Logisch kochen

Leckere Rezepte mit wenig Kohlenhydraten

Walnussbrot

Dieses Walnussbrot ist mein absolutes Lieblingsbrot, ich habe es das Erste mal zu einem Brunch gemacht. Das Brot war ruck zuck weg und wir hatten noch Brötchen über. Das sagt doch alles!

Zutaten für 1 kleine Kastenform ca.15cm:
50g gemahlene Walnüsse
50g Walnüsse ganz
50g geschroteter Leinsamen
50g Goldleinsamen gemahlen
4 Eier, je nach dem welche Größe
100g Butter
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die gemahlene und ganze Walnüsse mit geschrotetem Leinsamen, Goldlein, Backpulver und Salz mischen. Eier mit der zerlassener Butter schaumig rühren. Alles miteinander vermengen und etwa 20 Minuten ruhen lassen, damit die Samen die Flüssigkeit leicht quellen lassen können. Sollte der Teig zu feucht sein, kann noch etwas Goldlein unter gemischt werden. Zu einem Brotlaib formen oder in eine kleine Kastenform geben. 30 Minuten backen.

Tipp: Leinsamen sollten nicht heißer als 150°C gebacken werden, da dieser schnell oxidiert. Lieber etwas länger im Ofen lassen. Walnüsse können auch durch andere Nüsse oder Sesam ersetzt werden, wobei Sonnenblumenkerne nicht so gut schmecken.
Wer keine gemahlenen Walnüsse bekommt, kann sich auch ganze Walnüsse selber zerkleinern. Die Walnüsse ohne Schale in eine Gefriertüte füllen und mit dem Nudelholz klein walzen.

Walnussbrot  Walnussbrot

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Walnussbrot
Veröffentlicht am
Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 1 Review(s)

3 Kommentare

  1. Hallo,

    würde mich mal interessieren, was ist „Goldlein“? Und wo bekommt man Sie hier in Norddeutschland?

    Kann man statt „Goldlein“ was anderes nehmen und wenn Was?

    Lieben Gruß

    Marion

    • Marielle

      Hallo Marion,
      mit Goldlein meinten wir Gold-Leinsamen. Ich werde das gleich verbessern, danke für den Hinweis. Die goldenen Leinsamen haben eine starke Quell-Eigenschaft und sind nach dem Quellen etwas schleimiger, als normale. Du kannst das Brot mit beiden Sorten backen. Die goldenen Leinsamen bekommst du auf jeden Fall im Reformhaus oder Bioladen, aber bestimmt auch in einigen Drogerien.
      Viel Spaß beim backen wünscht dein logisch-kochen Team.

  2. Marielle

    Ich habe das Brot auch schon mit deutlich weniger Butter ca. 50g gemacht und mit gemahlenen Mandeln statt gemahlenen Walnüssen. Hat genauso gut geschmeckt.